Sommerkonzert in der Krypta des Michels

Mit einem Konzert am 30. Juni 2017 begingen wir unser Konzertdebut außerhalb des UKE. In der Krypta der Hauptkirche St. Michaelis in Hamburg erklang unser Sommerprogramm vor etwa 200 Zuhörern im Gewölbe unter Hamburgs Wahrzeichen.

Krypta der St. Michaelis-Kirche
Krypta der St. Michaelis-Kirche | Quelle: Pixabay

Unser Konzert am 30. Juni 2017 fand in der Unterkirche (Krypta) der Hauptkirche St. Michaelis in Hamburg statt. Die Krypta des Hamburger Wahrzeichens wurde mit dem zweiten Bau der Kirche im 18. Jahrhundert angelegt. Ursprünglich diente sie als Eingangspunkt zu den Grabkammern, die sich unter den großen Bodenplatten der Krypta befinden. Neben Johann Mattheson (1681 – 1764) fand dort auch Carl Philipp Emanuel Bach (1714 – 1788), der berühmteste unter den Söhnen Johann Sebastian Bachs, seine letzte Ruhe. Nach einem Umbau im Jahr 2000 verfügt die Krypta über eine moderne Lichtanlage und wird seitdem für Gottesdienste und Konzerte in einem besonderen Rahmen genutzt.

Inmitten dieser geschichtsträchtigen und stimmungsvollen Umgebung hatten wir als Vokalensemble die Ehre, ein etwa 90-minütiges Konzert geben zu dürfen. Neben der von uns organisierten Werbung hatten wir zusätzlich das Glück, auf NDR Kultur im Radio als Konzert-Tipp in der Kategorie „Kultur im Norden“ angekündigt zu werden.  Nachdem die Bestuhlung unmittelbar vor Konzertbeginn nicht ausreichte, konnten wir weitere Sitzgelegenheiten organisieren und so etwa 200 Zuhörern ein besonderes Konzerterlebnis ermöglichen.

Ein paar Ausschnitte aus diesem Konzert finden Sie hier:

The Grass Grows Greener (Arr.: Anders Edenroth, im Original von „The Real Group“)

The Longest Time (Billy Joel, Arr.: Jan Philipp Weltzsch)

And So It Goes (Billy Joel, Arr.: Bob Chilcott)

Komm, Trost der Welt (Satz: Christian Lahusen)